Show caves of the Czech Republic are open again Mehr
Agentura ochrany přírody a krajiny České republiky www.nature.cz
Česká informační agentura životního prostředí (CENIA) www.cenia.cz
Česká geologická služba www.geology.cz
Česká inspekce životního prostředí www.cizp.cz
Český hydrometeorologický ústav portal.chmi.cz
Správa jeskyní České republiky www.jeskynecr.cz
Správa Krkonošského národního parku www.krnap.cz
Správa Národního parku a chráněné krajinné oblasti Šumava www.npsumava.cz
Správa Národního parku České Švýcarsko www.npcs.cz
Správa Národního parku Podyjí www.nppodyji.cz
Státní fond životního prostředí České republiky www.sfzp.cz
Výzkumný ústav vodohospodářský T. G. Masaryka www.vuv.cz
Výzkumný ústav Silva Taroucy pro krajinu a okrasné zahradnictví, v.v.i. www.vukoz.cz

Bozkov Dolomithöhlen

Umgebung

Bozkov

Bozkov liegt in der malerischen Landschaft des Riesengebirgsvorlandes. Dank seiner Lage ist die Gemeinde ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den westlichen Teil des Riesengebirges und in den östlichen Teil des Isergebirges. Die größte touristische Attraktion sind die bekannten Bozkover Höhlen, die wir ungefähr 1 km vom nördlichen Rand der Gemeinde finden.

Bozkov

Naučná stezka Údolím Vošmendy

Naučná stezka Údolím Vošmendy

Palackého stezka

Palackého stezka

Der Rieger-Wanderweg (Riegrova stezka)

Der Rieger-Wanderweg aus Bítouchov (Semily) nach Železný Brod wurde dank der Mühe des Klubs der tschechischen Touristen im Jahre 1909 eröffnet und nach dem Semilyer Landsmann und Politiker František Ladislav Rieger benannt. Der 3,5 Km lange Teil von Bítouchov nach Spálov ist der schönste Abschnitt des Wanderweges. Der Weg ist teilweise im Felsen ausgebrochen. In die Schlucht kommt man auf einer engen Galerie, die in der Höhe von 5,5 m über dem Wasserspiegel der Iser im Felsen verspannt ist. Hinter der Galerie führt der Weg an einem Wehr vorbei, von dem Wasser durch einen 1300 m langen unterirdischen Tunnel ins Hydroelektrizitätskraftwerk in Spálov fliesst.

Riegrova stezka

Via Ferrata Vodní brána

Via Ferrata Vodní brána

Semily

Die Stadt Semily liegt am Fuße des mythischen, sagenumwobenen Berges Kozákov am Zusammenfluss der Iser und der Oleška. Sie erstreckt sich in einer ausgedehnten Senke, umgeben von den Gipfeln des hügeligen Vorlandes des Riesengebirges. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Semily stammt aus dem Jahre 1352. Da sie jedoch die Kirche betrifft, ist anzunehmen, dass Semily bereits lange vorher existierte.

Semily

Das Museum und Die Galerie

Benešov u Semil

Die Gemeinde Benešov bei Semily liegt im Tal der Iser am Südhang des Hügel Benešovský vrch, 567 m.

Benešov u Semil

Český ráj

Touristzentrum Český ráj

Haus der Natur Český ráj

Die Felsengebiete:

Besedické sklály

Suché skály

Klokočské skály

Hruboskalsko

Prachovské skály

Die Aussichtstürme:

Kozákov

Dubecko

Kopanina

Tábor

Die Burgen und die Schlösser:

Hrubý Rohozec

Kost

Valdštejn

Hrubá skála

Humprecht

Vranov – Pantheon

Trosky

Rotštejn

Frýdštejn

Die Stadt Jičín

Jičín

Jizerské hory

Landschaftsschutzgebiets Jizerské hory

Die Aussichtstürme:

Černá studnice

Tanvaldský Špičák

Štěpánka

Das Riesengebirge (Krkonoše)

Nationalpark Riesengebirge (KRNAP)

Das Museum